Learning & Development, Personal-/Organisationsentwicklung

Kreativste HR-Dienstleistungsfunktion - strategischstes CoE

Learning & Development, Personal-/Organisationsentwicklung

 

Bei L&D (auch L&OD) geht es im weitesten Sinne um das Lernen der Organisation und die Entwicklung der Organisationsmitglieder. L&D fokussiert strategisch auf die Zukunft des Unternehmens, seine Lernbedarfe, seine Kompetenznöte. Die L&D Funktion setzt an einem der wichtigsten motivatorischen Hebel in Unternehmen an, der intrinsischenMotivation.

Es sind die höheren psychologischen Bedürfnisse nach Anerkennung, Wertschätzung, Selbstentfaltung und Selbstwirksamkeit, Autonomie, Partizipation usw. Dies sind die Treiber der Leistung, der Zufriedenheit, der Mitarbeiterbindung.

Der erfolgreiche Personalentwickler versteht die Wirkweise intrinsischer Motivation, hat Zielsetzungstheorie und Performance-Management hinsichtlich Do’s and Don’ts durchdrungen und kann die wichtigsten Erfolgsprinzipien menschlichen Lernens in praktische Prozesse umsetzen.

 

Sie sind die Magier unter den Personalern, sie transformieren Old-School-Unternehmenstanker in agile Schnellboote, sie erzeugen eine Hochleistungskultur getragen von der Liebe zu lebenslangem Lernen, sie vermögen als einzige Menschen die Unternehmenskultur direkt zu beeinflussen, sie finden unter den vielen Talenten (= alle Mitarbeiter) die ganz besonderen Top-Talente (High Potentials), entfalten deren Potential und sichern ihre dauerhafte Bindung an das Unternehmen. Die Erwartungen an die Personalentwicklung sind beliebig hoch. Wollen Sie die magischen Kräfte eines Personalentwicklers prüfen, testen Sie sein Verständnis von intrinsischer Motivation. Die wirkt magisch.

 

Typische Anforderungen an „idealen“ L&OD/Personalentwicklungs-Cracks:

  • Tiefes Verständnis von intrinsischer Motivation, Zielsetzungstheorie, PerformanceManagement und menschlichem Lernen.
  • Tiefes Verständnis von organisationalem Lernen, Wissensmanagement, Agilitätskonzepten u.a.
  • Guten Durchblick bei der Erstellung/Anwendung von TraineeProgrammen, Talentmanagement-Konzepten, Auswahlverfahren und Personaldiagnostik
  • Praktische Erfahrung bei Trainingsbedarfsermittlung, Trainingsdesign und CurriculaKonzeption – was funktioniert und wird auch genutzt.
  • Typischerweise eher kreative, extrovertierte Persönlichkeiten – vielleicht heben deshalb viele Personalentwickler auch eigene TrainerErfahrung.
  • Erfahrung mit Coaching und MentoringModellen, idealerweise eigene Coaching-Ausbildung.

 

Typische Positionen / Titel

+ VP Learning & Development
+ Leiter Personalentwicklung